Schluss damit! Antirassistische Demonstration gegen den Abschiebeknast in Büren am Samstag, 08.09.2012 um 12:00 Uhr

Aufruf und Übersetzungen in francais, english, kurdî, português, فارسی / fārsī, español, kastilisch/castellano: http://schlussdamit.blogsport.de/aufruf/

In Büren steht mit über 300 Haftplätzen das größte Abschiebegefängnis Deutschlands. Die Menschen, die hier eingesperrt sind, haben gegen kein Gesetz verstoßen. Sie sind in Haft, damit ihre Abschiebung sichergestellt werden kann. Sie haben ihr Land verlassen auf der Suche nach Sicherheit und einer Lebensperspektive. Seit Anfang der 90er Jahre arbeitet der deutsche Staat verstärkt daran, Einwanderung zu kontrollieren, zu steuern und zu bekämpfen.
Als der Rat der Stadt Büren Anfang der 90er die Wahl zwischen einer Unterkunft für Flüchtlinge und dem Abschiebeknast hatte, entschied er sich mit großer Mehrheit für den Knast. Fernab von jeder Öffentlichkeit, ausgestattet mit neuester Sicherheitstechnologie und umgeben von einer sechs Meter hohen Betonmauer befindet sich der Knast rund acht Kilometer von Büren entfernt in einem Waldgebiet. Das war den meisten wohl lieber, als Flüchtlinge die sich im Städtchen selbst aufhalten und bewegen. Büren ist ein Symbol für den heimlichen und unheimlichen Rassismus in Deutschland geworden.

Abschiebehaft und andere Formen der Unterdrückung

Abschiebeknäste sind Ausdruck einer rassistischen Politik gegenüber Flüchtlingen und MigrantInnen. Sie stellen sicher, dass Menschen die aus Angst und Not in die BRD geflohen sind, gegen ihren Willen in Elend, Folter und Tod abgeschoben werden. (mehr…)

Share and Enjoy:
  • del.icio.us
  • email
  • Identi.ca
  • PDF
  • Print
  • RSS
  • Tumblr
  • Add to favorites
  • Posterous

Break Isolation – Refugee Protest March from Würzburg to Berlin!

Die bundesweit streikenden Flüchtlinge planen im September einen Marsch nach Berlin!
Gemeinsam wollen sie ihren Widerstand gegen die Isolation, gegen Abschiebungen und Lager, ihre Forderungen für die Schließung aller Heime und für die Abschaffung des Kolonialgesetzes der Residenzpflicht nach Berlin tragen und auf ihrem Weg jede Menge Öffentlichkeit, sowie vor allem auch weitere von der rassistischen Isolation und Ausgrenzung betroffenen Menschen erreichen.

Aufruf in deutsch, englisch und farsi/persisch:
http://refugee-resist-duesseldorf.de/2012/08/09/break-isolation-refugee-protest-march-from-wurzburg-to-berlin-the-joint-press/

Share and Enjoy:
  • del.icio.us
  • email
  • Identi.ca
  • PDF
  • Print
  • RSS
  • Tumblr
  • Add to favorites
  • Posterous

Infos + Sa 28.7. 18Uhr Demo Düsseldorf – Solidarität mit den streikenden Flüchtlingen

In aller Kürze sei auf die morgen (samstag) stattfindenden bundesweiten
Demonstrationen der streikenden Flüchtlinge in Deutschland hingewiesen.
Auch in Düsseldorf werden sich die Betroffenen ab 18Uhr am Hbf
(Hinterausgang) Gehör verschaffen. Bitte kommt und unterstützt und hört
ihre Anliegen, Perspektiven und Forderungen. Den Aufruf findet ihr hier:
http://refugee-resist-duesseldorf.de/
https://www.facebook.com/Resistanceofrefugee

------------------------------------------------------

Aktuelle Links/Infos:

Pressenachwurf nach Besetzung und Räumung des NRW Grünen Büros in
Düsseldorf:

https://linksunten.indymedia.org/de/node/64413

Abschiebung nach Serbien und Protest am Ddorfer Flughafen -> Mi, 01.08.:
http://abschiebestop.blogsport.de/

„Warum starb Ousman Sey?“ Demo (Rückwirkend).
http://alerta.noblogs.org/2012/07/18/warum-starb-ousman-sey/
Ousman Sey hatte starke Schmerzen, Herzrasen und Krampfanfälle,
versuchte 2 mal notärztlich behandelt zu werden. Er wurde nicht
behandelt, sondern nachdem er angeblich vor Schmerzen gegen die Wände
schlug („randalierte“) in Polizeigewahrsam genommen. Als er dann endlich
ins Krankenhaus kam, war es schon zu spät und er verstarb am 07.07.2012
nach stundenlangem Schmerz und dem nicht Ernstnehmen seiner Notrufe
durch Polizei und Feuerwehr. Wir sprechen der Familie unser tiefstes
Beileid aus und fordern solidarisch eine völlige Aufklärung der
Ereignisse und haben Zweifel daran, dass rassistisches Denken und
rassistische gesellschaftliche Strukturen nichts damit zu tun hätten.
(Mehr infos im Aufruf zur Demo)
Wir fragen uns gemeinsam mit den Menschen und Gruppen aus Dortmund:

- Wie kann ein Mensch, der offensichtlich ärztliche Hilfe benötigt, in
Handschellen(!) in Polizeigewahrsam genommen werden?

- Warum haben die Sanitäter_innen trotz offensichtlich schwerster
gesundheitlicher Probleme keine Anstalten unternommen, Ousman Sey in
ärztliche Behandlung zu bringen?

- Wie kann es sein, dass Polizei und Presse, trotz der offensichtlich
lebensbedrohlichen Umstände, in denen sich Ousman Sey befand, ihn als
‘Randalierer’ und Täter pathologisieren?

- Wäre der Polizeipräsident Norbert Wesseler, der bestreitet, dass es
sich hier um rassistisch motivierte Unterlassung von Hilfe handle, auch
erst in Polizeigewahrsam gekommen, wenn er den Rettungsdienst wegen
Herzrasens kontaktiert hätte? Bliebe er ruhig sitzen, wenn er Todesangst
litt und ihm Hilfe verwehrt blieb?

Camps/Demos:
http://breakisolation.blogsport.de/
(Flüchtlingsselbstorganisiertes Camp in Thüringen)

http://rassismus-toetet.de/
(Demo „20 Jahre Rostock Lichtenhagen)

http://schlussdamit.blogsport.de/
(Jährliche Demo gegen Abschiebeknäste am Abschiebeknast Büren)

------------------------------------------------------


*Demonstrationen der streikenden Flüchtlinge *
*Samstag 28. Juli 2012
18 Uhr Hbf Düsseldorf*, *Bertha-v-Suttner-Platz (Hinterausgang)*

*Der Aufruf Online:*
http://refugee-resist-duesseldorf.de/

Morgen, am Samstag 28. Juli werden bundesweit Demonstrationen der
streikenden Flüchtlinge stattfinden.
Außer in Düsseldorf wird es auch Demonstrationen in Regensburg, Würzburg
und Bamberg geben. Schon die letztenTage gab es verschiedenen Aktionen in
München und Nürnberg.
(mehr…)

Share and Enjoy:
  • del.icio.us
  • email
  • Identi.ca
  • PDF
  • Print
  • RSS
  • Tumblr
  • Add to favorites
  • Posterous

Sommerpause / Termine / Solidarität mit den hungerstreikenden Asylbewerbern in Würzburg

Wir machen nun Veranstaltungs- Sommerpause, legen euch aber nochmal ein paar interessante Termine ans Herz:
http://antiramh.blogsport.de/antira-dates/

Desweiteren möchten wir euch auf den Kampf der Würzburger Flüchtlinge aufmerksam machen, die sich nach dem Tod ihres iranischen Freundes (http://www.infranken.de/nachrichten/lokales/kitzingen/Das-tragische-Ende-einer-Flucht;art218,246390) mit den für sie äußersten Mitteln, wie Hungerstreik oder dem Zunähen ihrer Münder gegen die menschenunwürdige Behandlung von Flüchtlingen in Deutschland zur Wehr setzen…

Mehr Infos dazu:
http://gustreik.blogsport.eu/
http://thecaravan.org/

Mit solidarischen Grüßen nach Würzburg,
Antirassistische Perspektive Mh/Ruhr
http://antiramh.blogsport.de

Share and Enjoy:
  • del.icio.us
  • email
  • Identi.ca
  • PDF
  • Print
  • RSS
  • Tumblr
  • Add to favorites
  • Posterous

Apell und Spendenaufruf!

EILMELDUNG // ABSCHIEBUNG // DRINGENDER SPENDENAUFRUF

Adil H. wurde in der Nacht zum 26.04.2012 ohne Vorankündigung mitten in der Nacht gewaltsam von seiner Familie getrennt und in den Kosovo abgeschoben. Es folgt ein auf diesen Fall bezogener Appell, gerichtet vor allem an jene Menschen, welche sich (noch) nicht mit dieser gängigen Abschiebepraxis und deren Folgen auseinandergesetzt haben und diese meist unbemerkt dulden…Ein Spendenaufruf für die Familie und ein link zu einer bereits veröffentlichten Pressemitteilung ist ebenfalls im folgenden Text enthalten:
(mehr…)

Share and Enjoy:
  • del.icio.us
  • email
  • Identi.ca
  • PDF
  • Print
  • RSS
  • Tumblr
  • Add to favorites
  • Posterous